Das Genussfest in der Alpenstadt

Vom Laurentiusfest zum ACSFF

Das Alpen Culinary Street Food Festival (=ACSFF) geht auf das traditionelle "Laurentiusfest" der Köche zurück. Der Hl. Laurentius ist der Schutzpatron der Köche und wird am 10. August gefeiert. 25 Jahre lang feierte man das Laurentiusfest bei der Laurentiuskirche in Bludenz. Das Fest verbindet einen religiösen und einen kulinarischen Gesichtspunkt. Denn der heilige Laurentius ist in der Römisch-katholischen Kirche der Schutzpatron der Köche. Nachdem er die Armengelder der Kirche nicht auslieferte, ließ ihn Kaiser Valerian auf einen glühenden Rost legen. So starb Laurentius am 10. August im Jahr 258 n. Chr. den Märtyrertod.

 

Am "Feiertag der Köche“ möchten wir den Köchen, die ja in der Gastronomie sehr unregelmäßige Arbeitszeiten haben, wenigstens einmal im Jahr ein schönes Fest bereiten und den Gang in die Kirche ermöglichen. Es gab einen Festzug der Köche in Berufsuniform, da für Köche die weiße Jacke nicht nur einfach ein "Gewand" ist sondern ein Statement , Köche sind stolz auf ihre Kochjacke und zeigen dies auch in der Öffentlichkeit, in voller Montur gab es jedes Jahr den Festzug mit Weißer Kochjacke und Weißem Kochhut. Danach gab es eine festliche Messe und ein kulinarisches Zusammenkunft wo man sprichwörtlich das Brot miteinander brach und speiste.

 

Da der Kochverband zwar Traditionen bewahrt, aber dennoch immer den aktuellen Entwicklungen mitgeht und aktiv mitgestaltet, nahm sich der neue Vorstand des Vorarlberger Köche Verband eine Neuauflage vor und wollte den "Feiertag der Köche" & das "Laurentiusfest"  in ein modernes Gewannt stecken. 

 

Das Alpen Culinary Street Food Festival soll die Vorarlberger Küche und Selbstidentität näher an die Menschen tragen und zeigen wie vielfältig und hochstehend die Vorarlberger Gastronomie sein kann.



Facebook Twitter Google+